Freitag der 13. war für die Schachfreunde kein Unglücksdatum! Der Favorit gibt sich auch im vorletzten Saisonspiel keine Blöße und schickte den Schachverein Büsum mit 6,5 - 1,5 auf die Heimreise. Egal wen Mannschaftsführer Torge Skambraks auf aufstellt, die Mannschaft funktioniert vortrefflich. Diesmal routierte Matthias Surrey in die Mannschaft und rechtfertigte seine Aufstellung mit einem Sieg an Brett 8. Zuvor siegten Jan Hennig mit schnellem Damenfang und Reiner Kühl mit Mattangriff im Eiltempo an den Brettern 4 und 6. Nach dem Remis von Torge an Brett 5 zeichnete sich der klare Sieg bereits ab, zumal sich an allen weiteren Brettern zunehmend Vorteile auf Burger Seite erarbeitet wurden. An Brett 7 kam es dann zu einer überraschenden Wende, denn Mike Göring nahm einen Angriff auf seinen König auf die leichte Schulter und verlor seine Partie, trotz deutlichen Figurenvorteils. Doch es handelte sich lediglich um den "Ehrenbrettpunkt", denn an den letzten kämpfenden Brettern setzten sich in souveräner Endspielmanier Hauke Rosenburg, Hendrik Janke und Thies Rosenburg durch. Die Mannschaft feierte nicht nur Hendriks Geburtstag sondern auch im 8. Spiel den 7. Sieg. Mit 2 Mannschaftspunkten und 3,5 Brettpunkten Vorsprung vor Holstein Quickborn gastieren die Schachfreunde in der letzten Runde in Brunsbüttel. Mit der Favoritenbürde kann man angesichts der Tabellensituation sehr gut leben, doch jeder weiß, wie gefährlich Muhlack, Jürgensen und Co. werden können, zumal Platz 7 durchaus nicht zum Klassenerhalt reichen könnte. Insofern wird Brunsbüttel alles daran setzen, doch noch Platz 6 zu erreichen.

 

Eine tolle Saison neigt sich dem Ende, Grund genug für mich als Berichterstatter ein kurzes Resumee zu ziehen. Die Stimmung in der Mannschaft überragend, nicht nur weil schachlich alles zu klappen scheint, sondern der Umgang untereinander sucht seines Gleichen. Es wird viel gelacht, stets motiviert und viel kommuniziert. Auch die "Auswärtigen", die überwiegend leider nur zu den Punktspielen anreisen können, halten die Treue und genießen die gemeinsamen Schachabende. Lob an Torge Skambracks, der es in seiner Funktion als Mannschaftsführer stets verstanden hat, die richtigen Leute am richtigen Platz aufzustellen. Die durch Ihn initiierte Rotation hat voll gegriffen, ohne jegliche negative Auswirkungen. Ich glaube, dass es allen riesigen Spaß gemacht hat, egal ob jetzt der Titel errungen wird oder man sich mit der Vizemeisterschaft begnügen muss. So soll es sein und deshalb auch dieser wunderbare Vereinsname...SCHACHFREUNDE Burg.

 

Reiner Kühl

Hallo liebe Schachinteressierte,

ich darf Euch darauf aufmerksam machen, dass am kommenden Freitag (13.03.) unser letztes Heimspiel der Saison statt finden wird. Wie üblich spielen wir im Holsteinischen Haus in Burg und möchten Interessierte gerne einladen.
Es wird den Mannschaftskampf gegen die Mannschaft aus Büsum geben.
Wir gehen voller frohen Mutes in den Wettkampf, denn unser Ziel ist der Titel.

 

Außerdem darf ich Euch mitteilen, dass sich unsere Chronik nun auf dem neusten Stand befindet.

 

Ich wünsche allen Besuchern unserer Seite ein schönes Restwochenende und viele kommende Frühlingsimpressionen!

Liebe Grüße aus dem Luftkurort Burg in Dithmarschen!

Thies Rosenburg

Unsere großartige Chronik ist auf den neuesten Stand gebracht!

Hier sieht man über 40 Jahre Ligabetrieb auf einen Blick:

 

http://sf-burg.de/index.php?option=com_content&view=article&id=367&Itemid=293

 

Alternativ zu erreichen über:

Chronik -> Spielbetrieb

Toogle Left
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok